Veröffentlichungen

Neuer Bereich im Forum

Der Neue Bereich heißt Material KLICK.

Bitte beachtet die “Bekanntmachungen Artikel Erstellen”, damit Informationen schnell und auch über z.B Google schnell gefunden werden können.
So dann fröhliches schreiben.

Werbung in 1:10

Und das Making Of

Video der Karfreitag Ausfahrt

Ich denke, ich werde jetzt ein Chassi nur für Kamerafahrten aufbauen.

Eine Frage der Ehre…die Wahrheit über den RC-Emmerthal

Hallo zusammen,

unser erstes Interview und der darauf folgende Zeitungsartikel haben uns eines gelehrt…Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Leider wurden im Artikel einige Details anders dargestellt, als von uns gewollt. Dafür gibt es in Kürze auch eine offizielle Richtigstellung unserer örtlichen Tageszeitung.

(Anm.Sebastian vom 03.04.10:
die Richtigstellung erfolgte zur Zufriedenheit aller Beteiligten !!!
Vielen Dank !)

Wer jetzt daran interessiert sein sollte, den kompletten Artikel in von uns berichtigter Form zu lesen, wird im Anschluss an diese kurze Stellungnahme von mir fündig…also dann viel Spass beim Lesen !
….

Diese Flitzer sind alles andere als Kinderspielzeug

Ihr Hobby sind schnelle Modellautos: daraus entstand die Interessen-gemeinschaft „RC-Emmerthal“

Emmerthal (gm / sh).

Ihr Jugendhobby haben sie auch im Erwachsenenalter nicht aufgegeben: Stefan S., Sebastian H., Sebastian K. und Sven N. sind zwischen 30 und 34 Jahre alt und steuern mit Begeisterung ihre Modellautos.
Aus dem anfänglichen Hobby entstand schließlich die Interessengemeinschaft „RC-Emmerthal“, welche bisher aus immerhin 12 Mitgliedern, im Alter von 25 bis 36, besteht. Hier montieren die jungen Modellbauer ihre Chassis, tunen, fachsimpeln und fahren mit ihren Fahrzeugen kleinere Wettrennen.
Sie alle sind begeistert von der Geschwindigkeit ihrer Modelle, denn immerhin fahren die Modellautos bis zu 75 Stundenkilometer auf gerader Strecke.
Der 34-jährige Konstruktionsingenieur Sebastian H. legt seinen Schwerpunkt mehr auf die Elektrovariante, die er teilweise auch in Bausätzen kauft und selbst zusammenschraubt. Unter den Freunden ist er der eher vornehme „Driver“, meint er, denn er mag es nicht, wenn seine Autos mit Matsch und Dreck verklebt sind.
Ganz anders ist der 30-jährige Stefan S.. Er lässt seine Wagen gerne im Gelände „driften“. Er steht auf Power und Action. Seine Autos wählt er so aus, dass sie auch in Gebieten mit extremen Bedingungen zurecht kommen. „Das gehört dazu“, erzählt der technische Angestellte, der immer einen Satz Reservereifen im Gepäck hat. Und die sind nicht billig. Ab 10 Euro aufwärts kosten die „Schlappen“.
Im Leerlauf drehen sich spezielle Elektromotoren bis zu 70 000-mal in der Minute. Mit entsprechender Untersetzung im Antrieb blähen sich die Reifen dabei schon mal überdimensional auf.
Auch Sven N. und Sebastian K. stehen zu ihrem Hobby. Sven macht aber eines klar: Diese Modellfahrzeuge sind kein Kinderspielzeug. „Gerade auf öffentlichen Straßen und Plätzen sollte man sich in Acht nehmen, um keine anderen Verkehrsteilnehmer oder Passanten zu gefährden“, sagt er. Außerdem sei der Bausatz für ein Einsteigermodell kein billiges Vergnügen. 250 bis 300 Euro müsse man für ein gutes Modell mit vernünftigen Akkus und Ladegerät ausgeben.
Individuell gestaltet, getunt und mit Carbonchassis versehen, muss man schon tiefer in die Tasche greifen. „Da geht es ab 400 Euro erst richtig los“, sagt Sebastian K..
Der Instandhaltungsingenieur ist einer der wenigen unter ihnen, dessen Modell einen Verbrennungsmotor hat. Schnell haben solche Großmodelle bis zu 25ccm Hubraum und treiben das Modell eindrucksvoll an. Nicht zuletzt die Geschwindigkeit, sondern auch die Lautstärke mit teilweise über 90 Dezibel, ähnlich einer Kettensäge, machen den besonderen Reiz der „Verbrenner“ aus.
Um die Geschwindigkeiten ihrer Modellautos zu testen, haben die findigen Modellbauer einen Trick angewendet: „Wir haben die Autos mit GPS tauglichen Handys ausgestattet und die Ergebnisse anschließend mit denen einer Radarpistole verglichen“, sagt Sebastian H. – „alle Messungen stimmten in etwa überein“.

Neuer Motor

Hallo zusammen !

Ich habe es heute endlich geschafft, meinen neuen Motor und meinen neuen Akku einzubauen und Probe zu fahren !

Der neuverbaute Motor ist ein Brushless Motor Set  6,5 T von Carson (Dragster Pro)

Hier ein paar Daten zum Brushlessmotor:

  • 4850 kV (U/min/V)
  • Leerlaufdrehzahl -> 34.900 U/min @ 7,2 V
  • Abm. 54 x 36 mm
  • Wellen-Durchmesser 3,175 mm
  • Gewicht 182 g


Desweiteren ist bei der ersten Testfahrt auch der neue Li-Po Akku “Bionic LIPO RACINGPACK “zum Einsatz gekommen !

Hier ein paar Daten zum Akku:

  • 4000 mAh
  • 7,4 V 2S1P
  • Gewicht 233 g
  • Abm. 24,5 x 48 x 139,5 mm

Update Dewezet

Um die Suchergebnisse zu verbessern schreibe ich jetzt auch das wir Nicht der Racing Club Emmerthal sind.  Nur leider wird nun danach gesucht um uns zu finden.

Das RC steht für RemoteControl ( Fernsteuerung) und nicht RacingClub Emmerthal.

@Ralf der mich darauf hingewiesen hat vielen Dank. Wir freuen uns auf Deine Anmeldung im Forum
Gruß Stefan

Dewezet

Habe gerade mal gegoogled und folgendes gefunden !

http://www.dewezet.de/portal/lokales/aktuell-vor-ort/coppenbruegge-salzhemmendorf_Diese-Flitzer-sind-kein-Kinderspielzeug-_arid,227947.html

Ergänzung von Sebastian:

Die dort gemachten Angaben über uns und unsere “Interessengemeinschaft” entsprechen teilweise leider nicht den Tatsachen bzw.stimmen mit den von uns im Interview gemachten Aussagen nicht überein.
Dieser Artikel im Netz ist zudem nur ein Auszug und wurde nicht mit den original in der Tageszeitung erschienenden Bildern versehen.
Um eine Richtigstellung…zumindest hier im Blog, werde ich mich umgehend bemühen !

Gruß an alle,
Sebastian

Erstes Fahrertreffen 2010

Hallo zusammen,

wir haben es also geschafft, die Saison zu eröffnen !
Dieses WE war das Wetter soweit gut (wenn auch nur mal zwischendurch), dass wir uns gleich zweimal getroffen haben.
Samstag, bei sonnigen und angenehmen Temperaturen kamen wir auf immerhin 4 Fahrer…und Dennis stellte seinen neuen HILTI-Crawler vor und auch gleich auf die Bewährungsprobe…

cimg6125

Alle waren guter Dinge…nur wurde Sven mit seiner 40MHz-Funke von Funkstörungen geplagt…wahrscheinlich auf die große CB-Funkanlage eines nahegelegenen Anwohners zurückzuführen ?!
Die 2,4GHz-Anlagen zeigten sich dagegen unbeeindruckt.
Nicht zuletzt führte eine solche Störung zu einer unbeabsichtigten Wasserdurchfahrt des E-Crasher mit anschließend kurzfristigem Reglerausfall…schade !!!
(es sei erwähnt, dass nach erfolgreicher Trocknung der Regler seinen Dienst wieder ohne Probleme aufnahm)

Das Treffen am Sonntag fand bei kühlen 10°C statt…ab und an mal etwas Sonne…aber sonst recht ungemütlich !
Heute wurde zum ersten Mal mein TT01-R auf die Strasse gelassen…und ich war überrascht…er lieferte saubere Fahreigenschaften mit gutem Kurvengrip und 1A-Geradeauslauf.
Mit dem Lipo kam der 15T-Bürstenmotor dann auch auf eine beachtliche Geschwindigkeit (Messung steht noch aus).
Von Stefan ist man ja schon einiges gewohnt, was Geschwindigkeiten angeht…von daher war ähnliches, allein durch den Einsatz des Lipos, zu erwarten
(Zusatz.: Stefans Focus mit gleichem Regler, 14T-Bürste und Lipo ist immernoch zu schnell für mich !!!)
Auf jedenfall hatten wir Spass am Fahren…

cimg6144

Bis es allerdings auch bei Stefan (jetzt unterwegs mit dem Strada XT) zum Reglerausfall durch “wahrscheinlichen” Wasserschaden kam…wie bei Sven gestern leuchtete nur noch die blaue LED und der Regler blieb stumm ! Mal abwarten was daraus wird…
(UPDATE)
Grüne LED leuchtet wieder und alles läuft wie gewohnt.!

Soweit erstmal zu diesem WE !
In freudiger Erwartung auf weitere Treffen bei schönem Wetter,

Gruß an alle,
Sebastian

Zusatz von: Stefan

Ein Video ist auch entstanden. Das Kurvenverhalten des Strada-XT bei annähernd V-MAX

Hilti Moster Truck

Seit vor Weihnachten bin ich im Besitz eines Hilti Moster Truck
Diese war ein Werbegeschenk bei einer Warenbestellung !

Der HILTI 4WD Monster Truck ist im Massstab 1:8
Diese Modell wurde zusammen mit der Firma Graupner entworfen .
Geliefert wurde das RTR-Modell mit GM-Racing XG-6 Sport SpecFM Fernsteuerung (inkl. Batterien), Einstellbare Öldruckstoßdämpfer, Graupner – Motor SPEED 600 12Volt, electronischer Fahrtenregler, Metall-Antriebszahnräder und einem Hilti Li-Ionen Akku 14,4 V und Ladegerät C4/36 ACS.
Dies ist absolutes Seltenheitsstück, da diese Sondermodell von Hilti nicht für den offiziellen Handel bestimmt ist .

Interview

Hallo zusammen,

trotz des schlechten Wetters ließ sich unser lokaler Berichterstatter nicht davon abhalten, mit einigen von uns das erste offizielle Interview zu führen.
Sebastian K., Sven, Stefan und ich haben sich trotz des Regens getroffen…eigentlich schon ohne Hoffnung auf das Interview, welches eigentlich für schönes Wetter angesetzt war…kann man aber ja nicht immer beeinflussen.
Aber egal…die Planung stand ja bereits, also konnte man sich ja auch in kleiner Runde das erste Mal im Jahr zum Erfahrungsaustausch treffen.

Aber auf unseren Reporter war Verlass…er stand pünktlich vor der Tür.
Im folgenden Gespräch wurden dann erst persönliche Dinge ausgetauscht, bevor es dann an die technischen Einzelheiten unserer RC-Auto´s ging.
Highlight war dann ein kurzes Aufklaren des Wetters, sodass wir doch noch spontan vor die Tür zur Demonstration zweier Auto´s gehen konnten. Dabei wurde dann auch gleich das obligatorische Gruppenbild gemacht…wir sind gespannt auf das Ergebnis.
Um unserem Reporter die Arbeit etwas zu erleichtern, haben wir beschlossen, einige Bilder aus unserer Datenbank bei Flickr hier mit einzubinden…zwecks vereinfachter Suche !
Dafür einfach das Bild anklicken und in gewünschter Größe bei Flickr downloaden.
Für weitere Recherchen gibts den Link zur jeweiligen Hauptseite nochmal dazu…

Eine exakte Zuordnung der Autos zu ihren Besitzern kann unter “Mitglieder” erfolgen.
Zudem sind weitere Details zu einigen Fahrzeugen im Forum unter “Vorstellung” in Erfahrung zu bringen.

Hier also die Bilder…
Sebastian K.´s Verbrenner 1:6
P1010308

ein weiterer Verbrenner von Christian (mit viel Eigenbauanteil)…
Grave Digger

Der Bausatz von Sebastian H.
(ist nicht der einzige im Elektro-Segment, da der Kollege Gunther auch zwei Bausätze besitzt…siehe bei “Mitgliedern”)
cimg5944n cimg5915

weitere Bilder zu finden unter
http://www.flickr.com/photos/rc-e-crasher/

Stefan´s High-Speed Gerät…immerhin mit über 70 km/h gemessen !!!
2009_08_18_19_29_14

weitere Bilder zu finden unter:
http://www.flickr.com/photos/vonstefan/sets/72157618228469849/

Der E-Crasher wird gleich zweimal bewegt…einmal von Sven und dann von mir selbst…

Sven´s
CIMG4074

Sebastian H.´s (+ Unterbodenbeleuchtung)
cimg4658 3874952531_1f8e0bac3d

Eine Zusammenstellung von Bildern ist auch unter “Flickr Gruppe” zu finden
http://www.flickr.com/groups/1170695@N20/

Ich denke, es sollte hiermit (+ den Bildern auf den Hauptseiten von Flickr) ausreichend Material für einen farbenfrohen Bericht in unserer geschätzten Tageszeitung geben ?!

Und hier noch die Links zu den Videos bei Youtube
http://www.youtube.com/watch?v=jwkrXIr_mC8
http://www.youtube.com/watch?v=XwgYGy_h9HQ&feature=channel

Bei evtl.Rückfragen stehe ich sehr gern zur Verfügung !

Gruß an alle,
Sebastian